preloader

Erst die Oberfläche gibt dem Grundwerkstoff seine endgültigen funktionellen und optischen Eigenschaften.

Icons/close Created with Sketch.
Anodisieren
Anodisieren

Anodisieren

01

Das Verfahren

Anodisieren

Im Gegensatz zu den konventionellen Galvanisierverfahren wird beim Anodisieren keine fremde metallische Deckschicht aufgetragen, sondern die Oberfläche eines Leichtmetallbauteiles im elektrolytisch-anodischen Verfahren in eine Oxidschicht umgewandelt.

Da sich die Oxidschicht aus dem Grundwerkstoff entwickelt, beträgt der Maßzuwachs nur 50-55%. Der Rest wächst in das Grundmaterial hinein, wodurch eine gute Haftung zum Untergrund gegeben ist. Collini anodisiert Aluminium – auch Eloxal genannt – und Titan. Die Anodisierschichten sind hart, korrosionsbeständig, verschleißfest und haben eine gute elektrisch und thermisch isolierende Wirkung. Für tribologische Systeme werden spezielle Anodisierverfahren angeboten.

Als Anwendungsgebiete eignen sich sämtliche Bereiche, in denen Aluminium mit erhöhten technischen Anforderungen gefragt ist. Bei Bauteilen aus Titan kommt die Möglichkeit einer biokompatiblen farbigen Codierung hinzu, welche insbesondere für den Einsatz in der Medizintechnik relevant ist.

Collini Medical
02

Vorteil

Vorteile auf einen Blick

03

Technische Daten

Anodisieren
Verfahrenelektrochemisches Verfahren, bei Aluminium auch Eloxal genannt (Elektrolytische Oxidation von Aluminium)
Schichtfarbematerialabhängig silbrig/grau/braun/anthrazit, seidenmatt bis glänzend, färbbar
GrundwerkstoffAluminium- und Titanlegierungen
Korrosionsschutzbis 2000 h NSST
Härtebis 650 HV
Temperaturbeständigkeitbis 2000 °C, Mikrorisse ab 250 °C
AnlagentechnologieGestell
KonformitätEURAS/EWAA, RoHS, REACH – tlw. legierungsabhängig, 2000/53/EG (Altauto)
AusführungEloxal, Harteloxal, Titananodisieren
Aus unserer F&EGlatox®, Collossal®, Collini T-ELAD
Schützende EigenschaftenSchutz gegen Korrosion, Verschleiß, hitze- und salzwasserbeständig
Funktionelle Eigenschaftenelektrisch- (bis 50V/µm) und wärmeisolierend, klebefähig, imprägnierbar, maßhaltig, gleitfähig
Dekorative Eigenschaftenglänzend bis seidenmatt, diverse Farbgebung möglich, hohe Farbstabilität
Spezielle Eigenschaftengeeignet als Haftgrundschicht vor dem Lackieren für Schutz gegen Filiform-Korrosion, leicht zu reinigen
04

Details

Typische Bauteile & Anwendungen

Typische Bauteile

Gehäuse, Treibstoffpumpen, Kolben, Bremsen, Kühlsysteme, Isolierbauteile, Kupplungen, Ventilsteuerungen, Bahnwagentüren, Sitzteile, Aufhängungen, Stoßdämpfer, Schiffteile, Isolier- und Kühlkörper, Fassaden, Innenarchitektur, Leuchten, Fenster- und Rahmenprofile, Führungsschienen, Kolben, Prothesen, Küchengeräte

Industrieanwendung

Automobil, Elektrotechnik, Bauindustrie, Maschinenbau, Raumfahrt, Flugzeugbau, Medizintechnik, Haushaltstechnik, Messtechnik, Präzisionsmechanik

Produktportfolio bei Collini

Eloxal

Beim Eloxieren wird der Grundwerkstoff Aluminium elektrolytisch oxidiert, um eine 5 bis 25 µm dünne Schicht zu erzeugen, die vor Korrosion schützt. Das am häufigsten eingesetzte Verfahren ist dabei das GS-Verfahren (Gleichstrom-Schwefelsäure). Für architektonische Anwendungen muss die Dickenklasse definiert werden. Sie ist abhängig von nationalen Standards und der jeweiligen Aggressivität der Atmosphäre. Grundsätzlich wird hier zwischen Innenanwendungen mit einer Mindestschichtstärke von 5 µm und Außenanwendungen mit mindestens 15 µm unterschieden.

Collini ist mit dem QUALANOD Gütezeichen ausgezeichnet und verpflichtet sich in Übereinstimmung mit den strengen Vorschriften der Qualanod zu arbeiten. Die Inhaber dieses Gütezeichens werden jährlich mindestenes zweimal durch eine neutrale Instanz geprüft.

Harteloxieren

Beim Harteloxieren entwickelt sich die Oxidschicht aus dem Grundwerkstoff und wächst 45-50 % hinein, somit ist eine gute Haftung zum Untergrund gegeben.  Die Schichtstärke kann über die Stromdichte und die Expositionszeit bestimmt werden. Aufgrund der mikroporösen Beschaffenheit kann die Schicht durch Farbstoffeinlagerung eingefärbt werden. Mit einer geeigneten Nachbehandlung können die Mikroporen verschlossen werden. Die Anodisierschichten sind hart, korrosionsbeständig, verschleißfest und haben eine gute isolierende Wirkung. Die Schichteigenschaften lassen sich in Abhängigkeit vom verwendeten Anodisierverfahren und der Zusammensetzung des Werkstoffes weiter modifizieren. Als Anwendungsgebiet eignen sich sämtliche Bereiche, in denen Aluminium mit erhöhten technischen Anforderungen gefragt ist.

Für spezielle Anwendungen, bei denen insbesondere Reibverschleiß und Reibkorrosion verhindert werden sollen, bietet Collini Glatox® an. Diese Harteloxalschicht mit spezieller Struktur zur Erzielung einer abriebfesten, glatten Oberfläche zeichnet sich durch niedrige Reibwerte, ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und einen sehr kompakten, porenarmen Schichtaufbau aus. Die Schicht wurde in tribologischen Systemen geprüft und wird unter anderem in Systemen des Automobilbaus eingesetzt. Als Alternative zum CrVI-freien Chromatieren hat Collini die Oxidationsschutzschicht Collossal entwickelt. Diese zeichnet sich durch gute Korrosionsbeständigkeit sowie entsprechende Leitfähigkeit aus und dient als ausgezeichneter Haftgrund für nachfolgende Schichtsysteme wie beispielsweise Lackieren.

Titan Anodisieren

Die Bedeutung von Titan und Titan-Legierungen beruht auf zwei besonderen Merkmalen. Es handelt sich um ein leichtes Metall (d=4.5 g/cm3) und besonders im legierten Zustand kann ein hohes Verhältnis von Festigkeit zu Dichte erreicht werden. Titan besitzt hervorragende Korrosionsbeständigkeit. Die Anwendung von Titan umfasst Gebiete wie Raumfahrt, Flugzeugbau oder als Biometall für operative Frakturbehandlung. Titan verdankt seine hervorragende Korrosionsbeständigkeit einem dünnen Oxidfilm. Durch eine gezielte anodische Behandlung kann diese TiO2 Schicht technisch eingestellt werden.

Farbige Codierung: Collini bietet das Anodisieren von Titan sowohl in saurer als auch in alkalischer Lösung an. So kann die Dicke des Oxidfilms von wenigen Nanometern bis zu einigen Mikrometern eingestellt werden, was die Korrosionsbeständigkeit und die tribologischen Eigenschaften des Bauteils signifikant verbessert. Hinzu kommt die Möglichkeit einer farbigen Codierung von Titan-Bauteilen bei der Anodisation in saurer Lösung. Der Standort Collini Dübendorf hat den Arbeitsbereich „Titan-Anodisieren“ gemäß ISO 13485 auditiert.

05

Impressionen

Collini Eloxal
Collini Eloxal
Collini Eloxal
Collini Eloxal
Collini Eloxal
Collini Eloxal
Collini Eloxal
Collini Eloxal
Collini Harteloxal
Collini Harteloxal
Collini Harteloxal
Collini Harteloxal
Collini Harteloxal
Collini Harteloxal
06

Kontakt

Schreiben Sie uns








Martin Netzer

Chief Technology Officer

+43 (0) 5576 7144-2101 E-Mail schreiben mnetzer@collini.eu
Kontakt