preloader

Produkte von heute und morgen brauchen intelligente Oberflächen.

Icons/close Created with Sketch.
Vernickeln
Vernickeln

Vernickeln

01

Das Verfahren

Nickel

Nickel ist der Allrounder der Oberflächentechnik. Aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften zählt Nickel zu den wichtigsten und oft eingesetzten Überzügen, da es beinahe universell anwendbar ist. Nickelschichten zeichnen sich durch eine hohe Resistenz gegenüber atmosphärischer Korrosion, vielen Säuren, Seewasser und Alkalilösungen aus. Die chemische Beständigkeit wird durch das Ausbilden einer Oxidschicht erhöht. Nickel wird auch für seine tribologischen Vorzüge wie Verschleißschutz und Gleitfähigkeit geschätzt.

Die silbrig weiße Optik mit leicht gelblichem Ton, der von matt bis glänzend eingestellt werden kann, eignet sich hervorragend für dekorative Anwendungen.

Je nach Anforderungen kann Nickel elektrochemisch oder chemisch abgeschieden werden. Beide Beschichtungsverfahren generieren eigene spezifische Eigenschaften, die nicht in Konkurrenz zueinander stehen, sondern sich in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht ergänzen.

Collini chemisch Nickel
02

Vorteil

Vorteile auf einen Blick

03

Technische Daten

Galvanisch NickelChemisch Nickel (Nickel-Phosphor, stromlos Nickel)
Verfahrenelektrolytische Abscheidung mit Hilfe einer Außenstromquellechemisch außenstromlos auf Phosphorbasis, Phosphorgehalt zw. 2-13 % möglich
Schichtfarbesilbrig weiß mit leicht gelblichem Farbtonsilbrig weiß mit leicht gelblichem Farbton
GrundwerkstoffStahl, Edelstahl, Aluminium, Buntmetalle, ZinkdruckgussStahl, Edelstahl, Aluminium, Buntmetalle, Zinkdruckguss
Korrosionsschutzje nach Schichtstärke bis 720 h im NSSTje nach Schichtstärke bis 720 h NSST
Härte200 - 650 HV300 - 900 HV, nach Wärmebehandlung bis 1.100 HV
Temperaturbeständigkeitfür Hochtemperaturanwendungen geeignetfür Hochtemperaturanwendungen geeignet
AnlagentechnologieGestell, Trommel, BandgalvanikGestell und Trommel
KonformitätRoHS, REACH, 2000/53/EG (Altauto)RoHS, REACH, 2000/53/EG (Altauto)
AusführungNickel matt, glänzend, dark silver, velour, Sulfamatnickelmetallisch silbern, schwarz, mit verschiedenem Phosphoranteil, als Dispersion- oder Verbundschicht
Aus unserer F&ENiphoplate®SkinTech®, Triflon®
Schützende EigenschaftenSchutz gegen Korrosion, Verschleiß, Angriff von vielen verdünnten Säuren, Seewasser, Alkalilösungen, ChemikalienSchutz gegen Korrosion sowie Kontaktkorrosion, Verschleiß, Reibung, Angriff von vielen verdünnten Säuren, Seewasser, Alkalilösungen, Chemie
Funktionelle Eigenschaftenelektrisch leitfähig, lötfähig, schweißbar, duktil, leicht ferromagnetisch, optimale Einebnungelektrisch leitfähig, lötfähig, schweißbar, gleitfähig, duktil, magnetisch bis nicht magnetisch
Dekorative Eigenschaftenhochwertige Optik, matt bis glänzendhochwertige Optik, matt bis glänzend
Spezielle EigenschaftenDiffusion-Sperrschichtkonturengetreue, gleichmäßige Schicht, Basis für Nickel-Dispersionsschichten
04

Details

Typische Bauteile & Anwendungen

Typische Bauteile

Zierteile, Bedienelemente, Beschläge, Armaturen, Heimelektronik, Brems- und Kupplungskomponenten, Treibstoffpumpen, Pumpengehäuse, Turboverdichtertechnik, Getriebeteile, Fahrwerksysteme, Nieten und Blechteile, welche gekrimpt werden; Schließ- und Schlosssysteme, Kugelventile, Energietechnik, Armaturen, Leitungen, Werkzeugkomponenten

Industrieanwendung

Automobil, Fahrzeugtechnik, Sanitär, Bau, Möbel, Elektronik, Elektrotechnik, Windkraft, Sicherheitstechnik

 

Nickeloberflächen im Portfolio

 

Glanznickel

Glanznickel (Spiegelglanz) wird für hochdekorative Oberflächen bevorzugt und als Zwischenschicht für die Glanzverchromung verwendet, womit auf Zwischenpolieren verzichtet werden kann. Sehr häufig werden die Schichten in der Sanitärindustrie eingesetzt. Mit 650 HV sind Nickelschichten relativ hart und widerstandsfähig.

Sulfamatnickel

Sulfamatnickel ist ein rein technisches Nickelverfahren, bei dem aufgrund der geringen inneren Spannungen sehr duktile Nickelschichten abgeschieden werden, die gut verformbar sind. Typische Anwendungsbereiche sind Nieten und Blechteile, die gekrimpt werden.

Mattnickel

Mattnickel (niedriger bis mittlerer Glanzgrad) zeichnet sich durch eine relativ gute Duktilität aus. Aus dekorativen Gründen werden nicht-glänzende Schichten abgeschieden. Perlnickel (gleichmäßig matte Nickeloberfläche) eignet sich zu dekorativen Zwecken. Die blendarme Nickeloberfläche wird durch die Anlagerung feinster organischer Tröpfchen erzielt. Die Schicht kann anschließend verchromt werden. Hauptanwendungsgebiete sind Zierteile, Bedienelemente und Beschläge für die Autoindustrie, Fenster und Türen, Armaturen, Heimelektronik und die Möbelindustrie, alles im rein dekorativen Bereich.

Schwarznickel

Schwarznickelschichten zeichnen sich durch eine dekorative Anthrazit-Farbgebung aus. In der Regel werden sie auf eine Glanznickelschicht abgeschieden, da die Schwarznickelüberzüge aufgrund ihrer Sprödigkeit nur mit höchstes 2 µm abgeschieden werden. Angewendet werden diese Oberflächen zum Beispiel zur Beschichtung von Möbelbeschlägen.

Chemisch Nickel

Der entscheidende Vorteil von Chemisch Nickel ist die völlig gleichmäßige Schichtdickenverteilung mit geringen Schichtdickentoleranzen, welche es ermöglicht, auch kompliziert geformte Bauteile mit Hohlräumen oder Bohrungen konturengetreu zu beschichten. Die Eigenschaften von chemisch erzeugten Nickelschichten lassen sich in Abhängigkeit von Legierungsanteilen produktspezifisch steuern sowie auch miteinander in einem System kombinieren und ergeben somit ein breites Anwendungsspektrum in nahezu allen Industriebereichen.

Durch homogene Einlagerung von nanoskaligen, gleitfähigen PTFE-Partikeln in eine Chemisch-Nickel-Schicht als stabile Matrix wird eine Dispersionsschicht - Triflon® - erzeugt, welche hervorragende tribologische Eigenschaften aufweist. Der hohe Verschleißwiderstand und die guten Gleiteigenschaften werden mit extrem geringer Adhäsion gegenüber Wasser, Öl und Schmutz gepaart. Zusätzlich wird ein optimales Trockenlaufverhalten geboten.

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bietet SkinTech®, eine Verbundschicht (Composite Coating) mit chemisch abgeschiedenem Nickel-Phosphor als harte Basisschicht und galvanischen Deckschichten, welche dem jeweiligen Beanspruchungsprofil entsprechen. Tribologische Anforderungen wie Reibverschleiß, Fretting (Schwingungskorrosion), stabiler niederer Reibwert, extrem hoher Korrosionsschutz und dekorative sowie elektrische Eigenschaften können spezifischen Anforderungsprofilen angepasst werden.

 

 

05

Impressionen

Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Vernickeln
Collini Chemisch Nickel
Collini Chemisch Nickel
Collini chemisch Nickel
Collini chemisch Nickel
Collini chemisch Nickel
Collini chemisch Nickel
06

Kontakt

Schreiben Sie uns








Carina Sandra Kainz

Verkaufsleiterin

+43 (0) 5576 7144-2064 E-Mail schreiben ckainz@collini.eu
Kontakt