English Russkij Slovenski Italiano
 
Collini KLT

Kathodische Tauchlackierung (KTL)

Unter KTL versteht man eine organische Beschichtung von leitfähigen Untergründen mittels Gleichstrom. Dabei wandern die Lackpartikel an die zu beschichtende Metalloberfläche und bilden einen Lackfilm. Mit zunehmender Schichtstärke wirkt dieser isolierend. Dadurch reguliert sich die Schichtstärke automatisch – eine Überbeschichtung wird verhindert. Üblicherweise liegen die Schichtstärken bei 15 – 45µm.

Noch bevor die Teile beschichtet werden, ist eine optimale Vorbehandlung notwendig. Durch das Strahlen mit Drahtkorn werden Zunder bei warmgewalzten Blechen oder an Laserschnittkanten, Rost und Verunreinigungen, die durch das Schweißen verursacht wurden, vollständig beseitigt. Nach dieser Grobreinigung werden die Teile, in optimal abgestimmten Prozessschritten, entfettet, gereinigt und mit der passenden Konversionsschicht überzogen. Diese stellt einen optimalen Haftgrund für die nachfolgenden Beschichtungen dar und wirkt zudem antikorrosiv.

Collini bietet für jeden Grundwerkstoff das ideale Verfahren: Zinkphosphatieren für Stahl, Chromatieren (Cr 3) für Aluminium und innovative Cr-freie Verfahren für Leichtmetalle.

KTL ist die perfekte Kombination aus Korrosionsschutz, Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit. Die Beschichtung erfolgt vollautomatisch und gleichmäßig, ohne Tropfenbildung oder Ablaufspuren, eine gute Kantendeckung und das Beschichten von Hinterschneidungen ist problemlos möglich, da der Tauchlack sehr dünnflüssig ist und überall leicht eindringen kann.

Das Verfahren wird seit über 40 Jahren in der Automobilindustrie eingesetzt und entspricht noch immer dem Stand der Technik, in Kombination mit einer anschließenden Pulverbeschichtung werden die höchsten Korrosionsbeständigkeitswerte erzielt.

© Collini Gruppe 2017
|
|
|